Home
Email
Impressum
HERZLICH WILLKOMMEN
AUF DER INTERNETPLATTFORM ZUM NEUEN
Landkreis Berchtesgadener Land

Januar 2019: Beginn der Projektbearbeitung

Mit der Bearbeitung des Nahverkehrsplanes für den Landkreis Berchtesgadener Land wurde begonnen. Erster Bearbeitungsschritt ist die Einholung nötiger Datengrundlagen sowie die Erstellung der umfassenden Bestandsaufnahme.

Januar/Februar 2019: Grundlagenermittlung bei den Gemeinden

Die Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land werden durch eine schriftliche Befragung frühzeitig in den Bearbeitungsprozess mit eingebunden. Grundsätzlich liegt von den Gemeinden aus der Erstellung des Mobilitätskonzeptes bereits ein Fragebogen vor, in dem nötige Grundlagendaten, bestehende Probleme im ÖPNV und Verbesserungsvorschläge abgefragt wurden. Diese Ergebnisse werden auch bei der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes berücksichtigt. Darüber hinaus wurden von den Gemeinden jedoch noch weitere Angaben, insbesondere zu den freigestellten Schülerverkehren, benötigt, die durch eine ergänzende Befragung erhoben werden.

Februar 2019: Erster Arbeitskreis der Projektgruppe

Im Februar fand die erste Projektgruppensitzung statt, in der die allgemeinen Zielsetzungen des Nahverkehrsplans erläutert wurden und erste Ergebnisse zum bisherigen Bearbeitungsstand und zu den zu definierenden Qualitätsstandards für die Schwachstellenanalyse vorgestellt wurden.

März/April 2019: Durchführung der Bürgerbeteiligung

Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung soll allen Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Berchtesgadener Land die Möglichkeit gegeben werden, sich an der Erstellung des Nahverkehrsplanes zu beteiligen und ihre Meinung zum Thema Öffentlicher Verkehr aktiv in den Bearbeitungsprozess mit einzubringen.
Ziel der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes ist es, den Öffentlichen Verkehr mit Bahnen und Linienbussen orientiert am tatsächlichen Bedarf weiterzuentwickeln. Dabei werden sich Maßnahmen auch an den besonders häufig vorgebrachten Verbesserungswünschen orientieren müssen.
Die Teilnahme an der Online-Bürgerbeteiligung ist im Zeitraum vom 13.03.2019 bis 30.04.2019 möglich. Bürgerinnen und Bürger, die z.B. aufgrund von Sehbehinderung, fehlenden EDV-Kenntnissen und/oder fehlendem Internetzugang Unterstützungsbedarf haben, können sich gerne an die jeweiligen Ansprechpartner in ihrer Gemeinde wenden.

Mai 2019: Ende der Bürgerbeteiligung

Buergerbeteiligung_BGL.gif



Die Landkreisbürger konnten zwischen 13. März und 30. April 2019 über einen strukturierten Online-Fragebogen Anregungen und Kritik zum ÖPNV äußern. Fast 900 Bürgerinnen und Bürger aus sämtlichen Landkreisgemeinden haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht

Vielen Dank dafür! Die Ergebnisse fließen in den bis Juli 2019 zu erstellenden Zwischenbericht und die weitere Bearbeitung des Nahverkehrsplans ein. 




Mai 2019: Zweiter Arbeitskreis der Projektgruppe

Im zweiten Arbeitskreis der Projektgruppe wurden Ergebnisse der Bürgerbefragung, der Bestandsaufnahme sowie der Schwachstellenanalyse behandelt. Zudem wurde die Zielsetzung der vollständigen Barrierefreiheit mit den dafür erforderlichen Standards diskutiert.

Juni 2019: Dritter Arbeitskreis der Projektgruppe

In der im Juni 2019 stattgefundenen Sitzung des Arbeitskreises wurden vor allem Stellungnahmen zum 2. AK zusammengefasst und über mögliche Konsequenzen aus den Ergebnissen der Schwachstellenanalyse und Barrierefreiheit sowie über die Eckpunkte der Rahmenkonzeption diskutiert.

Juli 2019: Vorstellung des Zwischenberichts zum Nahverkehrsplan

Auf Basis der Ergebnisse der Bestandsaufnahme und Schwachstellenanalyse und der entsprechenden Abstimmungen im zweiten und dritten Arbeitskreis, wurde der Zwischenbericht zum Nahverkehrsplan erstellt. Dieser umfasst alle bisherigen Arbeitspakete mit dem Schwerpunkt der Ergebnisse der Datenerhebungen, Befragungen, Bürgerbeteiligung und Bestandsaufnahme (vor allem verkehrliches Angebot) sowie der Schwachstellenanalyse. Zudem wurden Prognosen zu voraussichtlichen verkehrlichen Entwicklungen und Planungen dargestellt und Eckpunkte der Rahmenkonzeption, die sich in Maßnahmen zum Fahrtenangebot und Begleitmaßnahmen gliedert. Der Zwischenbericht wurde in der vierten Arbeitskreissitzung im Juli 2019 diskutiert und liefert die Basis, um in einem weiteren Schritt ein geeignetes Maßnahmenpaket für den Landkreis Berchtesgadener Land zu entwickeln.

Oktober/November 2019: Abstimmung Zwischenbericht und Maßnahmenentwicklung

Im Anschluss an den 4. Arbeitskreis der Projektgruppe wurden die Mitglieder der Arbeitsgruppe und weitere Institutionen gebeten, eine Stellungnahme zum Zwischenbericht und der Rahmenkonzeption bis Ende September 2019 abzugeben. Der Zwischenbericht wurde unter Einbeziehung dieser Stellungnahmen Ende Oktober im Kreistag einstimmig beschlossen und festgehalten, dass die Maßnahmenentwicklung auf dieser Basis erfolgen soll. Die daraufhin von Seiten des Ingenieurbüros gevas humberg & partner erarbeiteten Maßnahmen werden im 5. Arbeitskreis Mitte November diskutiert und anschließend detailliert. Ein finaler Beschluss des Nahverkehrsplans in den Kreisgremien wird für März/April 2020 angestrebt.
Gevas Impressum | Datenschutz